Frisurentrends 2017 – Von soften Wellen bis zu peppigen Kurzhaarschnitten

Dezember 15, 2017  |  Frisieren & Frisuren

Viele Trendfrisuren der aktuellen Catwalks wirken irgendwie bekannt. Doch zum Retrostyle gesellt sich die Lust auf inszenierte Unordnung, auf Fransen, Stufen und große Wellen. Trend bleibt auch der zeitlos schmückende Zopf, allerdings in neuen Kreationen der Starfrisöre. Ein Must have der neuen Saison ist bei mittellangen und langen Haaren der Seitenscheitel.

© pixabay.com

© pixabay.com

Frisurentrends bei langem Haar

Der Zopf bleibt Trend für langes Haar. An Variationen ist alles von lässig geflochtenen Haarspitzen über Seitenzopf bis hin zum Retrozopf aus der Trachtenmode erlaubt. Gern gesehen sind Ponys in halt zerzaustem Look, die aber dennoch mit dem restlichen langen Haar sexy und alltagstauglich auftreten. Ähnlich unordentlich und doch hollywoodreif zeigt sich der Undone-Zopf. Er wird nach Waschen und Fönen aus dem ungekämmten Haar geflochten und mit simplen Haargummis locker fixiert. Beliebt sind auch Wellen für langes Haar.

Eines steht fest: Glätten um jeden Preis ist für die Saison 2017 ebenso out wie für die neuen Trends 2018. Lederbänder fixieren lange Haare im Style der 1970er Jahre. Den Seitenscheitel zum glatten, ungeflochtenen Nackenzopf kreiert auch der Friseur in Melle besonders häufig. Volumen gehört hierbei natürlich zum Outfit. Dazu wird nach dem gezogenen Seitenscheitel in die breitere Haarhälfte Volumenspray gegeben und sofort die Haare mit den Fingern durchstrichen.

Halblange Haare in Laufstegform bringen

Mittellange Haare zeigen sich auf dem Catwalk zum Beispiel als Half Bun. Das Haar wird zur Hälfte als Dutt nach oben gesteckt, die Längen schwingen leicht gewellt um Hals und Schultern. Statt mit Wetgel die komplette Frisur zu glätten, wird beim Wet-Look zunächst das Haar straff zurückgesteckt. Nur die Seiten und die Spitzen erhalten mit Gel und Haarwachs einen feinen Glanz. Weniger streng und garantiert sexy ist für halblanges Haar der Fuzzy Long-Bob. Ein XXL-Pony nicht zu gerade und stufig geschnittene Haare ringsum machen seinen urbanen Charme aus.

Überhaupt zeigen die Fashiontrends den Pony aktuell in allen Variationen. Zur Seite stylen, fransig bis über die Wimpern hängen oder streng an der Augenbraue abschließen – wichtig ist ein lockeres Gesamtbild der ansonsten mindestens schulterlangen Haare. Das bedeutet ganz simpel: Fransen am Pony = Fransen an den Spitzen. Glatter Schnitt vorne verlangt gegelte oder geglättete Seiten und Spitzen.

Angesagte Farben und Farbspiele 2017

Strähnchen tauchen im Frisurentrend 2017 nur selten auf. Helle Nuancen von Blond bis Hellbraun sind ebenso beliebt wie elegantes Silberblond. Je luftiger das Outfit, desto heller präsentiert sich dazu die Frisur. Zu hochgeschlossenen, dunklen Tönen oder knallbunten Trendfarben passen kräftig-dunkle Haarfarben. Aubergine oder kräftiges Rot verschwinden allerdings aktuell vom Laufsteig. Natürlichkeit ist bei Farben und Farbspielen 2017 Trumpf.

Eine festliche Kreation ist Haar, das vom Ansatz bis zu den Spitzen immer heller wird. Besonders einfach lässt es sich bei mittellangen und langen Haaren zaubern: Der obere Teil bleibt im Naturton, ab der unteren Hälfte wird mit blonden Strähnchen aufgehellt. Gerne wird hierzu auch die blondierte Hälfte der Frisur in aufregende Wellen gelegt.

Bei aller Lockerheit in Farbe und Schnitt gilt jedoch: Lässig ja, ungepflegt nein. Selbst ein absichtlich zerzauster Look entsteht erst durch das Fixieren einzelner Strähnen und das absichtliche Herauszupfen nach fertigem Haarstyling.

Kurz und knapp? Von wegen!

Kurzes Haar wird ab 2017 wieder selbstbewusster Frisurentrend. Auch hier ist der Seitenscheitel bevorzugt. Geradezu streng betont ein exakt über der Augenbraue geschnittener Pony eine ansonsten glatte und extra ohne Volumen gearbeitete Kurzhaarfrisur. Während Nacken und Seiten teilweise auf Rasierlänge gekürzt sind, spazieren über den Catwalk 2017 Ponys in teilweise sensationellen Kontrasten, beispielsweise absichtlich hoch gelegte Locken und zusätzlich eine Stirnparty in anderer Haarfarbe, gerne bunt in hellem Pink oder mit leichtem Grünschimmer.

Aufregende Kombination zwischen Kurzhaarfrisur und langem Haar: Die Frisur wird bis auf zwei seitliche Strähnen kurz und glatt gehalten. Mit Wetgel werden die verbliebenen mittellangen Strähnen in Richtung Gesicht gewellt. Fast kurz zeigen sich Frisurentrends 2017 beim Fransenschnitt. Alle Haarlängen liegen in Stufen, auch Pony und Seitenpartie. Im Nacken umschmeichelt das Haar den Hals bis knapp über dem Schulteransatz.

Fazit

2017 und 2018 liegen Locken, Fransen und eher natürliche Farben voll im Trend. Statt streng und glatt wird es auf den Laufstegen absichtlich unordentlich, schwungvoll gewellt und kühn zerzaust. Farbenspiele bleiben ein seltener Anblick. Dafür überwiegen sanfte Farbübergänge zwischen Blond, Braun und Schwarz.


Leave a Reply