Folsäure für die Haare

Juni 25, 2014  |  Tipps & Tricks

Gesundes, glänzendes und kräftiges Haar gilt als Schönheitsideal. Doch das Wachstum, die Fülle und der Glanz sind nicht nur genetisch bedingt, sondern werden durch den Lebensstil maßgeblich beeinflusst. Insbesondere die Zufuhr von bestimmten Nährstoffen ist notwendig, um ein gesundes Haarwachstum zu fördern. Bei diesem Prozess spielt vor allem Folsäure eine wichtige Rolle.

Was ist Folsäure und welchen Einfluss hat sie auf die Haare?

Mit der Zufuhr verschiedener Vitamine werden Stoffwechselprozesse im Körper angeregt. So auch durch Folsäure, die als Vitamin B9 oder B11 bezeichnet wird. Der Nährstoff fungiert als Generator verschiedener Wachstumsprozesse, fördert die Blutbildung und unterstützt das Immunsystem bei der Zellteilung. Vor allem das Knochenwachstum, bei dessen Prozess eine häufige Zellteilung stattfindet, ist Folsäure ein wichtiger Nährstoff.

Vitamin B9 und B11 werden vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt und wird über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen. Um einen ausreichenden Folsäure-Haushalt herzustellen, sollten vor allem Weizenprodukte, Hülsenfrüchte und Gemüse wie Kohl oder Spargel zu sich genommen werden.

Der Effekt von Folsäure auf das Haarwachstum

Nicht nur auf das Knochenwachstums wirkt sich Folsäure positiv auf. Auch die Zellteilung im Bereich der Kopfhaare wird durch die Zufuhr des Vitamins gefördert und unterstützt somit das Haarwachstum. Durchschnittlich wachsen unserer Haare etwa 0,35 Zentimeter pro Tag, 100 verliert jeder Mensch innerhalb von 24 Stunden. Um das Haarwachstum zu fördern und die Wurzelzellen zur Teilung anzuregen, benötigt der Körper vor allem Eiweiß, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine.

Diese sollten in erster Linie über das Essen zugeführt werden, wobei eine gesunde und ausgewogene Ernährung ein gesundes Haarwachstum fördert. Alkohol, Tabak und Kaffee sollten nur in geringen Maßen konsumiert werden, Obst, Gemüse, Vollkornbrot und verschiedene Kräuter dagegen regelmäßig.

Vitalstoffe für die Haare

Um das Haar zu kräftigen, sollte der Körper unter anderem mit Biotin, Vitamin C, B2, B6 sowie Zink oder Kupfer versorgt werden. Auf das Wachstum wirkt sich gezielt Folsäure als Vitamin-B9-Präparat aus, denn es fördert die Zellteilung im Bereich der Haarwurzel. All diese Nährstoffe über Nahrungsmittel zugeführt werden und sorgen insgesamt für gesündere und kräftigeres Haar.

TIPP: haare-schneller-wachsen.de empfiehlt Folsäure der Marke >> fairvital bei amazon.de

 

Folsäure als Nahrungsergänzungsmittel

Da Folsäure nicht vom Körper selbst hergestellt und über die Nahrung oft nicht in ausreichender Menge aufgenommen werden kann, kann der Mangel durch Präparate ausgeglichen werden. Denn insbesondere der Folsäure-Anteil in Nahrungsmitteln wird durch eine falsche Lagerung, Überhitzung oder die Auflösung in Wasser stark reduziert. Denn bereits nach drei Tagen Lagerung lösen sich 50 Prozent der Folsäure auf.

Bei einem Kochvorgang von nur zwei Minuten gehen 90 Prozent des wichtigen Vitamins verloren. Generell werden die speziellen, Folsäure enthaltenden Kapseln einmal pro Tag zu einer Mahlzeit eingenommen. Wichtig ist, genügend Wasser zu trinken und die tägliche Dosis nicht zu überschreiten.


6 Comments


  1. Ich benutze seit einiger Zeit Folsäure für die haare und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Haare sind dichter und kräftiger geworden. Zudem haben sie einen schönen glanz erhalten.

  2. Ich quäle meine Haare schon seit Jahren. Färben, glätten, blondieren…das volle Programm. Bin jetzt durch Zufall auf diesen Blog gestoßen und finde ein paar der Tipps wirklich toll. Ich bin zwar eher skeptisch, ob man mit einem Nahrungsergänzungsmittel wirklich schönere Haare bekommt, aber ausprobieren kann man es ja mal ;)

    • Doch Lara bekommt man! :) Meine Freundin und ich zum Beispiel verwenden täglich Silicium. eitdem wachsen die Haare deutlich schneller und sind wirklich gesünder. Meine Freundin hat ihre Haare auch oft gefärbt. Dadurch sind sie sogar ausgefallen( sie ist leicht allergisch gegen Haarfärbemittel) und ganz spröde und splissig geworden. Das istz jetzt aer auch schon fast ein Jahr her und man sieht mittlerweile wirklich, dass es besser geworden ist und ihre Haare sind seitdem auch rasand gewachen!

  3. Seitdem ich Folsäure in meiner Schwangerschaft nehmen musste, habe ich als Nebeneffekt gesünderes, glänzendes und kräftiges Haar. Seitdem nehme ich regelmäßig auch nach meiner Schwangerschaft Folsäure ein und kann es nur weiterempfehlen.

  4. Benutze selber auch Folsäure und ich meine dabei schon Erfolge bei meinem Haar festgestellt zu haben. Ich hatte mir die Haare mal kurz schneiden lassen und war selbst mit dem Ergebnis irgendwann nicht zufrieden. In der Hoffnung den Wuchs begünstigen zu können, habe ich auf Folsäure zurückgegriffen. Nebenbei ist Folsäure auch, wie oben schon erwähnt, ein super Nahrungsergänzungsmittel und soll auch bei (geplanten) Schwangerschaften ein Vorteil sein.

  5. Das mit der Folsäure werde ich mal versuchen :)

Leave a Reply